Teilnehmer: WPU-Kurs Jahrgang 8
Betreunende Architektin: Frau Steinhauer
Betreuende Lehrerin: Frau Köhler

Ziel des Projektes war die Auseinandersetzung der Schüler und Schülerinnen mit der Umgebung und die Möglichkeit, diese nachhaltig mitzugestalten. Die Fassade der Turnhalle ist mit Graffity versehen. Welche Möglichkeiten gibt es, eine Fassade so zu gestalten, dass sie zum Sprayen nicht interessant ist?

Unsere Turnhallenfassade

An unsere Fassade sieht man deutlich, dass wir viele verschiedene Farben benutzt haben.
Wir haben herausstehende bunte Blumenkästen gewählt, die sich mit tiefer liegenden Fassadenelementen abwechseln.
Die bunten Farben spiegeln die verschiedenen Kulturen, Lehrer, Schüler, Fächer, Aufgaben und Hautfarben wieder. Darüber haben wir ein Gitter befestigt, damit die Kletterpflanzen (Efeu) von den Blumenkästen bis zum Gitter hochranken können. Auf ein paar Blumenkästen sind noch Gitter zur Verzierung angebracht. Das Geschehen in der Turnhalle haben wir mit unserer Fassade nach Außen getragen
Die Bewegung wurde durch die Versetzung der Blumenkästen, die Vielfältigkeit, durch Farben und das Organische durch die Pflanzen symbolisiert.

J. Dickel
L.Butz

Seitenaufrufe
553516

Kontakt

Telefon: (030) 55 94 105
Telefax:  (030) 55 49 3344

 

 

Schulze-Boysen-Straße 12
10365 Berlin

 

 

mho-empfang@t-online.de