Europatag im November 2014

Sophie D. (8/4): Wir waren am Albert-Einstein-Gymnasium. Dort haben sich am Europatag, am 11.11.2014, alle Europaschulen Berlins getroffen und über den I. Weltkrieg aus ihrer Sicht berichtet. Es war sehr interessant die verschiedenen Sichtweisen kennen zu lernen. Dadurch konnte man viel Neues erfahren. Alles verlief sehr harmonisch und brüderlich. Wir denken, es hat jedem gefallen, und würden uns solche Tage öfter wünschen. Maria D. (12. Klasse): Am 11.11.14 waren einige Schüler der Mildred-Harnack-Schule in dem Albert-Einstein-Gymnasium. Es haben sich alle Europaschulen in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasiums versammelt. Wir wurden sofort sehr freundlich und herzlich aufgenommen. Es war eine schöne, entspannte Stimmung. Es waren auch wichtige Personen vom Senat dabei. Das Thema unseres Treffens war der I. Weltkrieg. Marina und ich sollten ein Protokoll schreiben. Unsere Schule haben zwei Schüler der jüngeren Klassen vorgestellt und etwas zum I. Weltkrieg erzählt. Jede Schule hat das Thema mit Powerpoint oder Plakaten präsentiert. Manche haben sogar gesungen. Ich fand die Idee mit dem Zusammentreffen der verschiedenen Schulen sehr interessant und hilfreich. So hatten wir einen Einblick in die verschiedenen Kulturen und Schulen gehabt. Auch an unserer Schule fand aus Anlass des Europatages eine Veranstaltung statt. Schülerinnen und Schüler stellten ihre Produkte aus der Projektwoche zum Thema "100 Jahre I. Weltkrieg" vor.
 

Seitenaufrufe
770089

Kontakt

Telefon: (030) 55 94 105
Telefax:  (030) 55 49 3344

 

 

Schulze-Boysen-Straße 12
10365 Berlin

 

 

mho-empfang@t-online.de